Gästebucheinträge bitte im aktuellen Gästebuch eintragen!!!  >>>>>>>


#67

Gästebucheintrag vom Master Felix:

Nachricht: SM-Lager 18.-20.03.2022:
Erstmaliger Besuch dieser Veranstaltung, die ich als Master begleitete und die von mir 5 von 5 möglichen Sternen bekommt.
Denn die Spielgeräte sind vielfältig und in großer Anzahl vorhanden, auch die Räumlichkeiten bieten die Möglichkeit entweder die Atmosphäre zu genießen,
wenn mehrere Master-Slave-Paare gemeinsam spielen, oder sich zurückzuziehen, um  den Sklaven isoliert zu behandeln.

Das Format des SM-Lagers kann ich besonders Einsteigern empfehlen, da neben den Spielpassagen genügend Zeit bleibt, sich auszutauschen,
wie das gegenseitige Befinden ist und wie das Spiel fortgesetzt wird.
Auch wäre es denkbar, dass ein Sklave einmal die Rolle des Masters wahrnimmt.
Ich selbst und, so wie das Feedback der Sklaven ausfiel, ist jeder auf seine Kosten bzw. Strafe gekommen :-)

Vielen Dank an den Hausherren Don, der ein tolles Event organisiert und einen geilen Ort geschaffen hat, an dem jegliche Spielwünsche ihren Rahmen finden und umgesetzt werden können bzw. an dem die Spieler viel Inspiration für weitere Varianten des SM-Spiels aufnehmen.
Darüber hinaus bekommt auch das Verpflegungsteam, unter der Führung vom BOSS, ein dickes Lob für das vielfältige und üppige kulinarische Angebot.

Der nächste Besuch dieses tollen Ortes lässt meinerseits bestimmt nicht lange auf sich warten :-)


  #66

Nachricht: Das SM frühlingslager war klein aber fein, alle Teilnehmer haben viel und gut gespielt, es wurden alte Kontakte aufgefrischt und neue geknüpft... mit Seil, Kette, Klammerzipper und diversen Schlagkräftigen Argumenten.
Dabei kam auch die Zärtlichkeit und der Spass nicht zu kurz.
Ich freue mich auf das nächste Mal.
Sklavenlager vom 29.April- 1. Mai steht auf dem Programm.
Wir sehen uns auf dem GUT-HOF,

Boss

 

 #65

Wenn auch leicht verspätet, muss auch ich nochmal ein Lob und ein paar nette Worte zum SM-Lager vom 25.11. - 28.11. loswerden.

Es war, wie auch die Male davor, ein sehr spannendes Event mit der Möglichkeit neue BDSM-Interessierte Menschen kennen zu lernen. Trotz der winterlichen Kälte konnte man (diesmal sogar im Haus seiner
und auf dem Dachboden der angrenzenden Scheune) wieder die vielen teils mit viel Aufwand selbst gebastelten Spielgeräte nutzen.

Es war ein schönes Wochenende zum Abschalten bei dem auch, wie immer, die Verpflegung wirklich sehr gut war.

Vielen vielen Dank Don (und Boss natürlich fürs leckere Essen) das du diese Räumlichkeiten geschaffen hast und uns bei dir einkehren lässt.

Bis nächstes Mal �
---

 

 #64 

Die Schönsten Grüße ins Schönste Ferienhaus zum Schönste Bundesland. Freundlich, nett, hilfsbereit, gemütlich, einfach Super!!!

 

  #63

SM-Lager mitten in der Hoch-Zeit der Pandemie… Kann das gut sein? Kann ich mich drauf einlassen? Oder gehe ich lieber erst gar nicht hin?
Ich habe gebraucht diesmal, den ganzen Freitag, um wirklich anzukommen. Mich einzulassen auf die Spiele und offen zu sein für meine Rolle.
Aber dann war ich es. Weil es geil war. Weil es interessante Menschen waren, aus unterschiedlichen Welten und Prägungen. Weil der Don einfach er ist. Weil der Ort wunderbar ist.
Und es wurde gespielt. Handfest. Hart. Und manches Mal auch anders. Mit Elektro und Bondage und Flogger und… Und zugleich mit Respekt und Achtung voreinander. Die einen so, andere anders. Und ich
ließ mich ein auf die Spiele und meine Rolle.
Weil ich mich sicher fühlte. Weil ich geil war und mich fallen lassen konnte.
Danke Don. Für den Rahmen, die Gestaltung des Ortes, die Sauna und die Dusche danach…
Danke dem Boss für das Essen. Danke allen, die dabei waren. Denen, die ich kannte und denen, die ich neu kennenlernte, in Gesprächen oder schlicht durch die „Bearbeitung“ meines Hinterns.
Gut für mich dass ich da war. Gut dass das Lager stattfand, mit all diesen Männern, je auf ihre Weise herrlich verrückt nach SM wie ich.

 

  #62

SM-Lager 26.11.-28.11.2021

DON hatte wieder einmal ein sehr gutes SM-Lager in der Corona-Zeit organisiert. Nur jeder Teilnehmer, der der 2G Plus Regel entsprach konnte teilnehmen, was mir (und auch den anderen Teilnehmern) ein
Stück Sicherheit und Unbekümmertheit gegeben hat.
Es wurde reichlich gespielt, ob im großen, gut ausgestatteten Spielzimmer oder auf dem Dachboden der Scheune. Obwohl jahreszeitlich das Spielen nur in geschlossenen Räumen stattfinden konnten, waren
alle Räumlichkeiten bestens geheizt. Nach meinem Geschmack leider etwas zuviel, insbesondere die Sauna ;-)

 

  #61

SM-Lager Juli 2021
Das Event ist lange her, aber absolut nicht vergessen. Ganz im Gegenteil. Jedes Zurückerinnern zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht. Es war wirklich eine Toporganisation, die jedem soviel Freiraum
ließ, wie er braucht. Altersunterschiede waren schneller verwischt wie man sich überhaupt kennenlernen konnte. Eine Atmosphäre wie man sie wirklich nur ganz selten erlebt. Jeder der es nur wollte,
ist auf seine Kosten gekommen.
Kost und Logis waren perfekt.
Verehrter Don, hab mich ja nicht getraut, deine Einladung in dein Offfice so spontan anzunehmen. Beim nächsten Event werde ich es tun, Strafzinsen sind einkalkuliert.
Allen denen ich dort begegnet bin herzlicher Dank, besonders meinem "Macker".

 

  #60

Meine Teilnahme am Sklaven-Lager

Auch ich habe am Sklaven-Lager vom 24.09.-26.09.21 teilgenommen, für mich zum ersten Mal, wobei ich den GUT-HOF schon kannte.

Hier möchte ich über meine durchweg positiven Erfahrungen als Sklave berichten, ohne alles im Detail zu verraten, um interessierten Neulingen den Nervenkitzel nicht zu nehmen.

Das gesamte Wochenende war vom Don und seinen Master-Kollegen sehr gut organisiert und durchgeführt.
Das schöne Spätsommer-Wetter trug seinen Teil zur Wohlfühl-Atmosphäre bei.

Es war ein Zusammentreffen unterschiedlichster Menschen mit den verschiedensten Eigenschaften, Vorlieben und Fähigkeiten, die ihre Leidenschaft für BDSM eint.
Jeder Teilnehmende konnte sich mit seiner Art, seinen Vorlieben und seinen Leidenschaften willkommen fühlen. Es wurde stets darauf geachtet, dass jeder einbezogen wird. Niemand musste auch nur einen
Augenblick lang Angst haben, überfordert zu werden, oder dass Dinge geschehen, die er nicht will.

Rasch bekam man Kontakt zu den anderen Teilnehmern, was durch - z. T. vom Don geplante - Aktivitäten als gesamte Gruppe oder zu zweit/dritt noch bestärkt wurde.
Diese Spiele waren immer geprägt von größtem Respekt zueinander wie auch von einer hohen Professionalität der Master.

Auch die Verpflegung war perfekt geplant. Man wurde durch das Küchenteam rundum gut und lecker versorgt und stets sehr, sehr schmackhaft bekocht.

Die zahlreichen Spielplätze sind hervorragend mit SM-Möbeln, vielfältigen Spielgeräten sowie unglaublich vielen BDSM-Toys ausgestattet und hatten ihre ganz eigene, passende Atmosphäre und waren gut
geheizt.
Vieles wurde sogar mit viel Sachverstand und Liebe zum Detail selbst hergestellt.
Auch hierin zeigt sich die besondere Leidenschaft zum Thema BDSM, die auf dem gesamten Gelände zu spüren ist.

Rundum also ein sehr gelungenes Wochenende, getragen von der sehr herzlichen Art vom Don, von Rick (Co-Organisator), dem Küchenteam sowie allen Beteiligten und dem unvergleichlichen Geist, der dort
gelebt und deshalb auf dem gesamten Gelände zu spüren ist.

Ich bin froh, an diesem Sklavenlager trotz aller anfänglicher Unsicherheit eines Novizen teilgenommen zu haben. Ich fühlte mich von Beginn an während der gesamten Zeit angenommen und konnte mich
immer gut fallenlassen.
Mir persönlich haben die sehr kreativen Arten der Bestrafung und vor allem deren äußerst fantasievollen Begründungen gefallen ;-).

Ich bin dankbar für all die positiven Erfahrungen, die ich an diesem Wochenende machen durfte. Ich danke allen Menschen, die ich dort kennenlernen bzw. wieder treffen durfte.

Und: Ich komme sehr, sehr gerne wieder.

Viele Grüße,
Lothar

 

 #59

Mehr als ein Jahr musste ich wegen der Pandemie auf ein weiteres Sklavenlager warten und im zeitlichen SM-Zölibat leben.
Vielen Dank DON, das du wieder ein unvergessliches Lager organisiert hast. Jede Minute des Sklavenlager habe ich genossen: Angefangen von dem Kennenlernen neuer Mitstreiter bis hin neuer
unvergesslichen, persönlichen SM-Erfahrungen.

 

 #58

Sehr geehrter Don.
Meine ersten Tage auf dem GUT-HOF und beim Sklavencamp liegen hinter mir. Und ich könnte beschreiben, was da passiert ist. Aber ehrlich: Hier alles zu verraten, das würde Neulingen den Kitzel bei der
Anreise nehmen. Nur soviel: Für mich waren das einschlagende Erfahrungen…�
Was aber wichtig ist zu sagen: Was Don und die Mitstreiter vom Anfang hier geschaffen haben, ist schlicht beeindruckend.
Und wird gelebt bei Events wie dem Sklavencamp: Unterschiedliche Master, verschiedene Sklaven kommen zusammen und finden sich, weil da mit hohem Niveau gearbeitet wird, jeder mit seiner Art, seinen
Vorlieben und seinen Leidenschaften willkommen ist, keiner daneben steht und niemand Angst haben muss überfordert zu werden, es sei denn er bettelt drum wie ich (��).
Das Essen passt zu all dem großartig dazu. (Danke dem Boss!)
Und wenn ich darf und mein Hintern sich erholt hat, komme ich gern wieder.
Danke, Don, dass Sie diesen Ort geschaffen haben und so führen. Danke allen, die ich in den letzten Tagen kennenlernen durfte.

 

  #57

Nachricht: Wir sind bereits zum zweiten Mal auf dem Gut-Hof gewesen. Diesmal Ende Juli und mit ein paar Freunden. Wir hatten eine ausserordentlich tolle Zeit dort verbracht. Top und bottom waren total zufrieden. Super ist halt, dass man sowohl draussen als auch innen agieren kann. Dazu die Abgeschiedenheit und Ruhe. Und Equipment vom Feinsten. Wir haben uns prächtig erholt und haben die Gastfreundschaft von Don Ringo (und Boss) sehr geschätzt. Wir können diese Location wärmstens weiterempfehlen.
Sir Swiss und Sklavin Taki

 

 #56 

酒店觀、外觀和花園均非常有特色,睡房寬敞、整潔。早餐非常豐富,老闆友善風趣,但只能德文

 

  #55

Ab dem 12.07 waren wir mit unserem Wohnwagen zum ersten Mal auf dem Gut-Hof zu Gast.
Geplant war eine Woche Aufenthalt während unseres Sommerurlaubs.
Durch die herzliche Begrüßung von Olaf und die tollen Einblicke in das große Außengelände, sowie den abwechslungsreichen, gepflegten, und mit viel Phantasie eingerichteten Spielräumen, haben wir uns
sofort sehr wohl gefühlt.
Wir haben zu Hause kaum die Möglichkeit in der Natur zu spielen und konnten hier bei bestem Sommerwetter die Spielmöglichkeiten draußen in vollen Zügen genießen.
So wurde aus der geplanten einen Woche sehr schnell eine zweite.
Ein besonders schöner
Abschluss unserer Zeit auf dem Gut-Hof war ein gemütlicher Abend bei interesanten Gesprächen mit dem Don und den anderen Gästen.
Ein großes Dankeschön von uns geht auch an den Boss, für die leckere, selbstgemachte Pizza.
Auf keinem Fall möchten wir vergessen, den prickelnden Vormittag unseres Abreisetages zu erwähnen, an dem Bettina viele verschiedene Peitschen auf dem Körper eines anderen Gastes ausprobieren
durfte.
Vielen lieben Dank an dieser Stelle an Urs, Miriam, Edwin u. Monika.
Euch kennen zu lernen war eines der Highlights unseres Aufenthalts. Und Highlights hatten wir hier viele.
Abschließend senden wir liebe Grüße an alle, die wir hier kennen lernen durften, und danken einem ganz besonderen Gastgeber für die tolle Zeit.
Fazit: WIR KOMMEN WIEDER !

Bettina und Dieter

 

 #54 

Zu Beginn unseres ersten Besuches wurden wir sehr herzlich vom Don empfangen. Die liebevoll eingerichteten Zimmer im Parterre laden zum Verweilen ein, was man natürlich auch von den bizarren
Räumlichkeiten im Obergeschoss sagen kann�. Wir haben den Aufenthalt mit den diversen Spielmöglichkeiten sehr genossen, auch wenn es für uns als subs nicht immer nur angenehm war�. Insbesondere die
Möglichkeit des Spielens im Freien offenbarte für unsere Herrschaft das Ausleben neuer Ideen. Spannend war auch der bald zur Verfügung stehende Kerker sowie die Gerätschaften wie z. Bsp. der Pranger.
Neben BDSM schätzten wir auch das gesellige Beisammensein an der gemütlichen hölzernen Tafel hinter dem Haus. Für den freundschaftlichen Empfang bedanken wir uns nochmals herzlich beim Don.

 

 #53

Bereits zum zweiten Mal durfte ich im Juli an einem SM-Camp auf dem Guthof teilnehmen. Beide Male gefiel mir insbesondere die lockere Atmosphäre. Zum Einen wurde nicht strikt zwischen Master und
Sklaven getrennt, sodass man (falls gewünscht) auch mal in die andere Rolle schlüpfen konnte. Zum Anderen gab es aber auch keine festen Zuordnungen oder "Besitzansprüche". Dadurch konnte man mit
wechselnden Partnern spielen und somit sowohl neue Kontakte knüpfen, als auch diverse neue Erfahrungen sammeln. Auch konnte man sich bei den geselligen Zusammenkünften (insbesondere den Mahlzeiten)
locker untereinander Austauschen.

Durch diesen Aufbau sind die BDSM-Lager sehr einsteigerfreundlich und auch für jüngere Personen (in meinem Fall 24 Jahre) gut geeignet.

Vielen Dank an Don für die tolle Atmosphäre!

 

  #53

Das SM Lager war cool und mal wieder ein voller Erfolg.
Danke Rick, für die Organisation!
Interessante und coole Leute eingeladen, da hat es untereinander sehr gut gepasst.
Bei dem Wetter konnte man neben dem Pool auch Outdoor alle Spielmöglichkeiten nutzen.
Der neue Sling in der Scheune ideal für tiefe und intensive Begegnungen.

Ich bin schon neugierig auf das nächste Event.

Vielen Dank!

 

 #52 

Auch ich war beim SM Lager vom 1.7. bis 4.7. 21 dabei. Alles war super organisiert, Rick hat tolle Arbeit geleistet.Dem Boss und Dr.Spanky herzlichsten Dank für die gute Küche. Und ganz besonderen
Dank dem Don, der ein toller Gastgeber in einer super location war. Man konnte tolle und durchweg sympathische Leute kennenlernen, es hat super gepasst. Nach dem Willen von Don hatte ich passager die
" Last der Veranstaltung " zu tragen �, es war aber für mich keine. Jederzeit gerne wieder. Tausend Dank! Frank

 

  #51

Es war wieder ein gelungenes WE auf dem Gut-Hof.
Es waren über 20 Teilnehmer und wir hatten in der Küche gut zu tun, haben aber alle satt gekriegt....für manche gab es sogar "Nachschlag"

Seit dem letzten Mal ist viel passiert, neuer Spielraum in der Scheune und es gibt jetzt auch eine Kutsche, die ich gleich ausprobiert habe, mit 3 slaves davor kam ein wenig "Ben Hur feeling" auf,
und Erinnerungen an die CSDs mit Streitwagen.
Wieder ein tolles Erlebnis bei DON, danke dafür und für den guten camp-spirit.
Freu mich auf das nächste Mal.

BOSS

 

 #50

Meine Teilnahme am SM-Lager

Auch ich habe am SM-Lager vom 02.-04.07.21 im GUT-HOF teilgenommen und bin immer noch begeistert.

Don - dem Gastgeber - und dem Organisationsteam ist es gelungen, innerhalb kürzester Zeit
den teilnehmenden Männern verschiedenen Alters eine offene, lockere und familiäre Atmosphäre zu schaffen. So fühlte auch ich mich sofort willkommen.
Rasch bekam man Kontakt zu den anderen Teilnehmern, was durch gemeinsame Aktivitäten noch bestärkt wurde.
Es wurde stets darauf geachtet, dass niemand zurückblieb bzw. zu kurz kam.

Das gesamte Team - allen voran Don - war auch stets bereit, seinen breiten Erfahrungsschatz weiterzugeben und auch neugierige Fragen zu beantworten.

Das gesamte Wochenende war sehr gut organisiert; Don und Rick, der Organisator, hatten für jeden Wunsch ein offenes Ohr.

Auch die Verpflegung war perfekt geplant. Man wurde durch das Küchenteam rundum gut und lecker versorgt und stets sehr, sehr schmackhaft bekocht. Auf der riesigen, neu gebauten Terrasse wurde
köstlich gegrillt.

Das gesamte sehr schön hergerichtete Gelände des Gut-Hof’s ist ruhig und uneinsehbar gelegen.
Das ermöglicht ein ungestörtes und als sehr frei empfundenes „Spielen“.

Die zahlreichen Spielplätze - sowohl drinnen als auch draußen - sind hervorragend mit SM-Möbeln, vielfältigen Spielgeräten sowie unglaublich vielen BDSM-Toys ausgestattet und hatten ihre ganz eigene,
passende Atmosphäre. Vieles wurde sogar mit viel Sachverstand und Liebe zum Detail selbst hergestellt.
Auch hierin zeigt sich die besondere Leidenschaft zum Thema BDSM, die auf dem gesamten Gelände zu spüren ist.

In einem Arbeitseinsatz, an dem sich alle beteiligten, wurden über 800 Ziegelsteine, die 200 Jahre alt waren, umgelagert.
Nach dieser Arbeit sorgte ein Bad im Pool auf der großen Wiese hinter dem Haus für eine willkommene Erfrischung.

Rundum also ein sehr gelungenes Wochenende, getragen von der sehr herzlichen Art vom Don, von Rick, dem Küchenteam sowie allen Beteiligten und der unvergleichlichen Atmosphäre, die auf dem gesamten
Gelände zu spüren ist.

Ich bin froh, an dem SM-Lager teilgenommen zu haben. Ich fühlte mich von Beginn an während der gesamten Zeit wohl und sicher, so dass ich mich gut fallenlassen konnte.
Ich zehre von den zahlreichen Eindrücken und positiven Erfahrungen, die ich an diesem Wochenende machen durfte - Danke!
Und: Ich komme sehr, sehr gerne wieder.

Viele Grüße,


Lothar

 

 #49

Auch ich habe am SM-Lager vom 02.06. - 04.06.21 teilgenommen und ich war total begeistert. Ich bin zunächst mit gemischten Gefühlen dort hin gefahren, da ich "erst" 27 Jahre alt bin, und Angst hatte
dafür zu jung zu sein bzw. keinen Anschluß zu finden, da ich keinen der Teilnehmer vorher kennen gelernt habe. Ich war aber unglaublich positiv überrascht, und meine anfängliche Skepsis verflog
rasch. Don, der Gastgeber, ist unglaublich nett und sehr lustig, was maßgebend zu einer lockeren und ausgelassenen Stimmung, grade bei "Neulingen" führt. Das gesamte Gelände ist sehr schön
hergerichtet und ruhig gelegen, was ein ungestörtes und somit auch sehr freies "spielen" ermöglicht. Auch die SM-Möbel und generelle Bdsm-Ausstattung ist unglaublich groß, vielfältig und oft sogar
selbst mit viel Liebe zum Detail hergestellt. Meinen großen Respekt dafür, eine Streckbank aus Holz selber zu bauen zeigt definitiv die riesige Hingabe und Leidenschaft die auf diesem Hof im Bezug
auf BDSM herrscht �

Das gesamte Wochenende war zudem super organisiert, man wurde vorzüglich bekocht und rundum gut versorgt; auch hier hatte der Gastgeber für jeden Wunsch ein offenes Ohr.

Ich bin definitiv froh das Wochenende dort mitgemacht zu haben und die vielen guten Erfahrungen und positiven Eindrücke von diesem Wochenende mitgenommen zu haben und komme sehr sehr gerne wieder
(trotz der weiten Anfahrt aus NRW).

Es lohnt sich wirklich, traut euch, es ist definitiv der passende Ort um die BDSM-Seele mal baumeln zu lassen und neue Kontakte diesbezüglich zu knüpfen�

Liebe Grüße aus NRW nach Neu Poserin

Felix, 27

 

  #48

Meine Erfahrung im SM-Lager
Angekommen bin ich mit etwas Herzklopfen, da es mein erstes größeres SM-Lager war, aber bereits bei der Einfahrt auf den sehr idyllischen Hof hat man sich sofort willkommen gefühlt.
Die Organisatoren haben es geschafft, in kurzer Zeit eine kleine Familie aus den gleichgesinnten Teilnehmern heranwachsen zu lassen. Sehr schnell hat man Kontakt zu allen bekommen, was durch
gemeinsame Aktivitäten unterstützt wurde. Es wurde immer darauf geachtet, dass keiner zu kurz kam.
Generell war das SM-Lager durch klare Regeln gut organisiert. Auch die Verpflegung durch Boss und Dr-Spanky war sehr sehr gut .
Die Spielmöglichkeiten auf dem Hof sind enorm. Die Spielbereiche im Haus bieten tolle Möglichkeiten, wobei auch gerade im riesigen Garten sich sehr spannende „Situationen“ ergeben haben.
Das Team und vor allem Don waren auch immer bereit ihre Erfahrungen weiterzugeben und neugierige Fragen zu beantworten.
Beeindruckend, was in so kurzer Zeit auf dem Hof schon entstanden ist und was noch an Ideen umgesetzt werden soll.
Rundum ein gelungenes Wochenende, nicht zuletzt durch die sehr herzliche Art vom Don, Rick und dem ganzen Team.

Vielen Dank nochmal!
Tom

 

  #47

Lieber Don,
wirklich großartig, was du in so kurzer Zeit auf die Beine gestellt hast: Ein Refugium zum Wohlfühlen!

Das Haus ist liebevoll eingerichtet, die Betten bequem und das Essen lecker. Draußen wie drinnen hat man viel Platz sich zu entfalten und in den atmosphärisch stimmigen Playrooms bleiben keine
Wünsche offen.

Und natürlich sind du und Boss wunderbare Gastgeber, die uns nicht nur warmherzig empfangen haben, sondern auch für eine spannende Mischung mit weiteren interessanten Gäste gesorgt haben.

Es waren ein tolle Tage, ich komme bestimmt wieder.

 

 

 

  #46

Der freundlicher Empfang durch den Inhaber des Gut-Hof war ein guter Einstieg in die besondere Welt der Location!

Die dort geschaffenen Möglichkeiten sind sehr vielfältig und die Location ist super geeignet um die besonderen Fantasien mit Freunden oder anderen Gästen auszuleben.

Die bereits jetzt vorhandenen Möglichkeiten sind Außergewöhnlich!

Der weitere Ausbau des sehr stimmigen Konzepts und der noch geplanten Erweiterungen, werden die Location weiter aufwerten.

Ich freue mich schon auf meinen nächsten Besuch.

Somit, nur zu empfehlen!

 

  #45

Sehr interessant ist auch die Streckbank, wo man die Sklaven gut fixieren, bearbeiten und an ihre Grenzen bringen kann. Probiert es doch einfach einmal aus und auch die vielen anderen Möglichkeiten,
die man sonst nicht hat!
Immer mal wieder gern.

 

  #44

Ich danke an dieser Stelle allen Akteuren der "Stifung Sklaventest", an dessen Veranstaltung ich vom 03.09.2020 bis 06.09.2020 dabei sein durfte. Es war ein rundum gelungenes Event. Es war alles
dabei, Freud, Leid, Schmerz, Geilheit und gemütliche Augenblicke. Auch habe ich tolle Leute kennengelernt und Freundschaften sind entstanden. Ganz besonderen Dank an Flo,Micha und Gerd. ZU DON
brauche ich nicht viel zu sagen... ER ist mein EIN UND ALLES! Also, es war ein tolles Erlebnis... Ich hoffe, ich sehe Euch alle bald wieder.

 

  #43

Mal wieder ein voller Erfolg und ein großes Dankeschön an Don und die Veranstalter vom "Sklaventest".
Ich bin immer wieder von der Location und den unendlich vielen Spielmöglichkeiten beeindruckt.
Ein großes Lob und immer wieder gern^^

 

  #42

Vielen Dank DON für deine "therapeutischen" Künste meine gestresste Rückenmuskalatur weich zu klopfen. Ich hatte den hohen Erholungsfaktor auf seinem Anwesen zum Sommercamp der Siftung Sklaventest
genießen dürfen.

Obelix

 

  #41

Letztes Wochenende zum Sommercamp der „Stiftung Sklaventest“ auf dem Gut-Hof hatte ich mit meinem Master zusammen zum zweiten Mal die Gelegenheit zu Gast beim bei Don zu sein.
Erneut war es ein intensives BDSM-Erlebnis an einem, mit Liebe dafür geschaffenen Ort. Aufregende Momente, große Emotionen, Leid, Freud, Geilheit und Spaß… alles was Master und slaves sich nur
wünsche können. Lieber Boss, danke dass SIE es uns durch IHRE Kochkünste ermöglicht haben, uns gestärkt, mal wieder so richtig auszutoben und unsere Fantasien auszuleben.

Solche Tage sollten nie enden und da sie es leider trotzdem tun, bleibt mir nichts anderes übrig als mich auf den nächsten Besuch zu freuen.

Lieber Don, danke, dass dein Gut-Hof sich wie ein neues Zuhause für uns alle anfühlt.

Juno

 

  #40

Wir haben ein schönes Wochenende mit tollen Leuten beim Slave Camp verbracht.
So ein Event braucht auch eine außergewöhnliche Location und der Gut-Hof war perfekt dazu geeignet.
Seit dem letzten Besuch sind wieder neue Ecken sind gestaltet worden und neue Spielgeräte kamen hinzu, ich bin schon gespannt auf das nächste Mal!

 

  #39

Der Gut-Hof mit Don als Gastgeber, Flo als Boss, Boss als Koch und den beiden weiteren strengen Mastern war der rundum perfekte Ort für ein fesselndes Sklavenlager.
Die Reise in den hohen Nordosten lohnt sich zu jeder sich bietenden Gelegenheit!

 

  #38

Lieber Don,
da hast Du ein besonderes Reich geschaffen, das Du gern mit Gästen teilst. Danke für Deine fantastische Gastfreundschaft. Bei Dir kann man sich in jede Richtung ausleben. Die
tolle Umgebung bietet zusätzlich reichlich Anlaufpunkte, von Badestellen am See, bis hin zu Sehenswürdigkeiten ist alles gut erreichbar. Ich wünsche Dir weiterhin eine gute Zeit an diesem
Ort mit vielen tollen Gästen.
Kumpel von Rainer 12. - 21.6 auf den Gut Hof.

 

  #37

Hallo Don... Zu spät kann es nie für einen Kommentar sein... War vo 12. Bis 21.06. Auf dem Gut-Hof. Hatte mit meinem Kumpel die Wohnung angemietet. Wohnung ist groß und schick antik eingerichtet.
Außenanlage mit Pool und guten locations um auch mal ein Fotoshootingzu machen. Die "Spielräume richtig geil um mit dem richtigen Top lange zu spielen und ein klasse Gastgeber der einen gut betreut
ohne sich in den Vordergrund zu schieben. Werde gern mal wiederkommen mit einem Master der mit mir kann.

Rainer
Vulgo Devil-Bottom

 

 #36 

Kompliment an Dich Don Ringo! Ein imposanten Refugium, welches Du Dir in den Weiten des Mecklenburger Landes erschaffen hast. Vielen Dank für Deine Gastfreundschaft Anfang Juli.

 

  #35

Ich war als Sklavin meines HERRN auf dem Anwesen. Das war das erste Mal, dass ich einen solchen Ort besuchen konnte. Ein bisschen Bammel war dabei, aber ich wurde von Don Ringo sehr herzlich
aufgenommen. Ich habe mich wohl gefühlt und konnte mich so auf allerlei gewagte Spiele einlassen. HERRlich. Der Gut-Hof ist ideal, wenn man sich so richtig gehen lassen will. Es gibt so viele
Möglichkeiten, sich hier zu vergnügen. Aber sub kann auch Ruhe finden und sich in den geschmackvollen Zimmern erholen.

 

  #34

Nach langen Jahren habe ich wieder mal Don Ringo (und Boss) getroffen. Hier auf dem Gut Hof. Es ist schön hier. Es ist alles gepflegt und man spürt und sieht überall die Handschrift von Don Ringo.
Meine sub und ich waren einige Tage hier und haben uns in der Wohnung ausserordentlich wohl gefühlt. Noch wohler in der Spiel-Etage. Alles vom Feinsten und vieles selbst gemacht. Hut ab. Das lässt
keine Wünsche offen. Draussen war es zu kalt und regnerisch. Dort gibt es Platz in Hülle und Fülle und man kann sich so richtig im Freien austoben. Don Ringo ist ein hervorragender Gastgeber. Und
wenn man mit ihm spricht, dann weiss man, weshalb es hier so toll ist. Er hat viel Herzblut in dieses Projekt gesteckt. Das merkt man überall. Wenn jemand einen Platz sucht, um Ruhe und Geborgenheit
zu finden oder hemmungsloste Lust und Ekstase auszuleben, dann ist er/sie hier richtig.

 

  #33

Nun sitze ich hier vor dem Gästebuch und weiß eigentlich nicht was ich da reinschreiben soll.. Ich wusste  immer schon das Don ein flippiger, pfiffiger bunter Vogel ist. aber was er da
gemacht hat könnte man die Krönung nennen. Wie verrückt muss man eigentlich sein, in Berlin alles aufzugeben und irgendwo in der pampa einen Hof zu kaufen 
habe ich zuerst gedacht.
nun ist es anders gekommen wie gedacht.. was er aus dem hof gemacht hat , ist eine Oase für Ruhe, Leidenschaft, Abenteuer , Knechtschaft, Dienstschaft , Herrschaft. bunte Vögel aber auch den
gestressten Geschäftsmann.
Hier hat er mit viel Herzblut, Verstand und Hingabe für genau die Menschen die einfach nur mal "ICH" sein wollen, einen Ort geschaffen der einmalig ist.

 

 #32
Ich werde jetzt nicht schreiben das mir die stilvolle Einrichtung sowas wie ein Abenteuer in jedem anderen Raum und Ort des Anwesens gefällt, nein mache ich nicht ....
Aber eines muss ich noch unbedingt schreiben.. nämlich das für die gerade schon beschriebene Leidenschaft, Knechtschaft, Herrschaft hier beste möglichkeiten geschaffen sind um sich selbst zu finden
und einfach mal  nur "ICH" zu sein.

Ein wahres Erlebnis für Geist und Sinn.Dr-Spanky

 

 nicht nur an einem Samstag/Jahr ;-)

 

 #31
Am Anfag gab es nur undichte Dächer, Ofenheitzung, wackelige Wände und viel Gestrüpp..... ;-)

Innerhalb von nur einem Jahr, also in wirklich sehr kurzer Zeit, hat Don es geschafft aus einem stark vernächlässigtem und zum Teil vollständig verwildertem Grundstück wieder ein vernünftiges Anwesen
zu machen und dabei den gemütlichen, meckleinburgischen Charme zu bewahren. Das ist eine echte Leistung.

Haus, Scheune und Grundstück bieten viele Möglichkeiten, auch wenn man gar nicht so sehr sm-interessiert ist. Don hat mit sehr viel Herzblut die Räume eingerichtet und wirklich viele gute Ideen
verwirklicht. Außerdem kann sich jeder, ob allein, zu zweit oder in der kleinen Gruppe auf dem Grundstück zurück ziehen. Das ist, glaube ich, bestimmt nicht überall so. Man kann echt gut dort Zeit
verbringen. Und falls das jemand liest und auch Bock auf Subbotnik hat: Don freut sich bestimmt. Dafür muss man auch nicht gleich gelernter Handwerker oder so was sein.

 

  #30

Der Besuch auf dem Gut-Hof war für mich eine mehrfache Überraschung.

Mein Meister hatte mir lediglich gesagt, dass ich mir das Oster-Wochenende für ihn freihalten und ein paar Sachen inklusive Zahnbürste, Rasierer und Fetisch-Klamotten einpacken solle. Wo's hingeht,
hat er mir nicht gesagt. Wir sind dann gleich nach meiner Arbeit (ich hatte Spätschicht) in seinem Auto losgefahren. Es war schon dunkel. Wir fuhren geschätzt nach Norden oder Nordosten. So Richtung
Rostock oder Schwerin...

Es war schon nach Mitternacht als wir schließlich von der Landstraße auf einen Hof abbogen, wo noch Licht brannte. Und dann kam die nächste Überraschung. Der Hofherr, der uns so spät noch empfing und
stolz herumführte, war Don - ein alter Freund, den ich vor Jahren auf einem Camp in Dänemark kennengelernt hatte. Ich hatte Gerüchte gehört, dass Don einen Bauernhof in MV gekauft hatte, wusste aber
nicht genau wo. Und dann stellte sich heraus, dass Mick (aus Berlin) auch da war. Die Wiedersehens-Freude war groß. Überraschung geglückt, Meister!

Es gab natürlich viel zu erzählen. Das Wochenende haben mein Meister und ich voll genossen. Die Landluft draußen, Ruhe und Natur, tat uns gut. Drinnen, bei der Besichtigung des Dungeons blieb mir die
Spucke weg. Don und Mick hatten sich mit der Osterdeko im ganzen Haus echt Mühe gegeben.

Aber ich bin sicher, dass Gäste auch nach Ostern, Dons Gastfreundschaft und zupackende Art, die liebevolle Einrichtung in Haus und Hof, die diversen Spielmöglichkeiten bestaunen und gutieren
werden.

Ich komme gerne wieder und wünsche dem Gut-Hof und Don viel Glück und Erfolg.

 

  #29

Took part in the first sklavenlager with my slave. We had a great time and certainly come back in summer. My slave will be punished outside on the grounds!!!!

 

  #28

Danke für vier schöne Tage auf dem Gut-Hof beim Sklavenlager. Es hat Spaß gemacht und die Location ist wirklich toll. Don hat den Hof mit großen Aufwand und viel Liebe renoviert und eingerichtet. Ein
ganzes Spiel-Geschoss mit vielen Möglichkeiten Für BDSM. Ich bin gespannt auf die Möglichkeiten, die sich dann im Sommer auf dem großen Gelände Outdoor ergeben werden. Einsam gelegen und geschützt
vor neugierigen Blicken. Ich werde mit meinen Slave bald wieder kommen!

 

  #27

Ich bin total begeistert von diesem tollen Gelände, abgeschottet von neugierigen Blicken. Das Haus ist liebevoll eingerichtet und im Obergeschoss bleiben kein Wünsche bzgl. BDSM unerfüllt. DON hält
viel von Sauberkaut und Ordnung! Es ist ein Paradies. Auch außerhalb des "Playrooms" werden wir Slaves genug Auslauf haben, denn DON hat ein riesiges Grundstück, wo weitere Schandtaten getrieben
werden können. Ich liebe es! Ich bin in der glücklichen Lage, der Slave vom DON zu sein. Ich freue mich auf Euch......

 

  #26

Ja, das erste Sklavenlager auf dem Gut-Hof vom Don war Super. Er hat ins sehr kurzer Zeit eine sehr schöne Location, mit unendlichen Spielmöglichkeiten geschaffen, ich bin total beeindruckt! Die
Räumlichkeiten waren gut geheizt,so das man die Sklaven auch nackt halten konnte und der eine und andere Master auch mal ins schwitzen gekommen ist. Fast unvorstellbar, welche Möglichkeiten sich noch
ergeben, wenn er wärmer wird und man auch Outdoor spielen kann. Ein großes Lob und Dankeschön an Don.

 

  #25

Das erste Sklavenlager in der neuen Location von Don war ein riesen Erfolg.
Der Gut-Hof, ein idealer Platz um in geschützter Atmosphäre die BDSM Fantasien auszuleben.
Unterkunft, Verpflegung, Spielmöglichkeiten alles vom Feinsten. Es ist ein Bedürfnis, dass wieder SM und Sklavenlager angeboten werden und dafür hat Don mit seinem 'Hof' die Voraussetzungen
geschaffen.

 

  #24

Wunderbar!
Wer einfach dem Großstadt-Trouble entkommen möchte, mal die Seele baumeln lassen oder das Besondere sucht, ist hier in frischer Luft und mitten in der Natur, genau richtig! Im
wunderschön-rekonstruierten Gut-Hof, beim gestrengen, wissenden, auf Euer Wohl bedachten "Don", mit dem größten Herzen der Welt!!! Traut Euch!
Ganz liebe Grüße nach Neu-Poserin!
Bärchen

 

  #23

Da ich am Sklavenlagen-Wochenende keine Zeit hatte, durfte ich an einem Wochenende davor alleine zu Don kommen. Es war ein tolles Wochenende. Besonders die Nacht in der Käfig-Zelle.

Don ist ein hervorragender Gastgeber, ich fühlte mich als Sklave fast ein bisschen zu gut umsorgt! ;-) Und die Location ist fantastisch. Ich freue mich schon auf den Sommer, wenn man dort auch
draußen angekettet werden kann! :-))

 

  #22

Sklavenlager 28.02.-01.03.2020

Auch ich war beim ersten Sklavenlager dabei. Einige meiner Spielgefährten und Mitstreiter haben bereits das meiste gesagt: Tolle, berauschende Atmosphäre gepaart mit einer guten Organisation auf
einem großem, einsam gelegenen Anwesen direkt am Damerower See.

Sklave Martin

P.S.:
Obwohl direkt an der Bundesstraße gelegen hat Don durch einen bis zu 3m hohem Ranger-Sichtschutzzaun einen blickdichten Raum geschaffen. Ich freue mich schon auf die Freiluftsaison und werde in
Zukunft DON in Mecklenburgischen Urlaubsregion besuchen.

 

  #21

Sklavenlager 28.02.-01.03.20

Endlich bin ich wieder in der Lage zu schreiben.
Obwohl mir klar war, was mich erwartet, bin ich doch wieder geflasht, wie großartig die letzten Tage waren.
Angefangen vom super Ambiente innen, welches jedes Sklavenherz höher schlagen lässt, über die super Organisation und Bewirtung bis zum Gut-Hof als Solches, der in wunderschöner Landschaft in
Mecklenburg liegt, kann ich nur sagen:
WOW, was für schöne Leidenstage.
Lieber Don ich danke Dir, dass Du uns dies ermöglichen konntest und für Deine schlagenden Argumente während der Sessions.
Danke auch an alle Mitstreiter und Master. Wir und Ihr waren 2 (1) gut(e) Team(s).

Wann ist der nächste Termin?
Liebe Grüße vom Slave Rick

 

 #20

Es war eine Ehre zum ersten Sklavenlager auf dem Gut-Hof eingeladen zu werden! Aber von nun an würde ich mich auch selber einladen.
Nette Atmosphäre, nette Leute ... alles stimmte!

 

  #19

Ich war beim ersten sklaven
Lager am letzten Wochenende auf dem Gut-Hof mit dabei.
Vielen vielen Dank Don.
Das ich an dem ersten sklaven-Lager in Deinem neuen Anwesen teilnehmen durfte.
Ich war sehr überrascht was Du in so kurzer Zeit geschaffen hast.
Es ist ein Ort an dem man sich sofort wohlfühlen kann und sklaven Träume war werden.
Der Spielbereich ist mit allen eingerichtet was ein sklaven Herz sich wünschen kann.
Vom Fessellbett, Andreaskreuz, Käfig und vielen Toys die jeder nutzen kann.
Der Hausherr legt sehr viel Wert auf Sauberkeit und Ordnung in allen Bereichen seines Anwesens.
Auch die sanitären sind neu und sehr sauber.
Es ist in allen Bereichen warm.
Sogar im Käfig.
Es war für alles gesorgt.
Auch für das leibliche Wohl.
Mit leckeren Speisen und Getränken und einen sehr guten Koch.
Ich kann den Gut-Hof nur weiterempfehlen und verleihe ihn hiermit das Prädikat
SEHR GUT.
Ich habe viele Bekannte Freunde und MASTER wieder getroffen und neue kennengelernt.
Ich freue mich auf viele neue Veranstaltungen dort.

Vielen Dank Don und ich wünsche Dir weiterhin alles
GUTE.
Knolli

 

 #18

Während des letzten Wochenendes, hatte ich das Vergnügen am ersten Sklavenlager im Gut-Hof teilnehmen zu dürfen. Don schafft hier einen Ort, am dem seine Gäste in Sicherheit sein können wie sie sind
und frei ihre Wünsche und Fantasien ausleben können. Das aufregende Event wurde unter seiner Regie zu einem großen Erfolg. Es war toll, so viele nette und liebevolle Menschen kennen zu lernen und
diese Erfahrung mit ihnen zu teilen. Auf das nächste Mal freue ich mich schon sehr!
Lieben Dank Don und weiterhin alles Gute.
Juno

 

 #17

Wow Don!
It seems a fantastic idea. Really the place I have dreamed... Peace, nature, and bdsm.
A bit far away from Italy... 
But who knows...
Alex

Kommentare: 16
  • #16

    Master Hedrik (Dienstag, 14 April 2020 12:23)

    Took part in the first sklavenlager with my slave. We had a great time and certainly come back in summer. My slave will be punished outside on the grounds!!!!

  • #15

    Flo (Dienstag, 10 März 2020 14:02)

    Danke für vier schöne Tage auf dem Gut-Hof beim Sklavenlager. Es hat Spaß gemacht und die Location ist wirklich toll. Don hat den Hof mit großen Aufwand und viel Liebe renoviert und eingerichtet. Ein ganzes Spiel-Geschoss mit vielen Möglichkeiten Für BDSM. Ich bin gespannt auf die Möglichkeiten, die sich dann im Sommer auf dem großen Gelände Outdoor ergeben werden. Einsam gelegen und geschützt vor neugierigen Blicken. Ich werde mit meinen Slave bald wieder kommen!

  • #14

    Slave Diemo (Montag, 09 März 2020 22:21)

    Ich bin total begeistert von diesem tollen Gelände, abgeschottet von neugierigen Blicken. Das Haus ist liebevoll eingerichtet und im Obergeschoss bleiben kein Wünsche bzgl. BDSM unerfüllt. DON hält viel von Sauberkaut und Ordnung! Es ist ein Paradies. Auch außerhalb des "Playrooms" werden wir Slaves genug Auslauf haben, denn DON hat ein riesiges Grundstück, wo weitere Schandtaten getrieben werden können. Ich liebe es! Ich bin in der glücklichen Lage, der Slave vom DON zu sein. Ich freue mich auf Euch......

  • #13

    Sir Gerd (Montag, 09 März 2020 09:27)

    Ja, das erste Sklavenlager auf dem Gut-Hof vom Don war Super. Er hat ins sehr kurzer Zeit eine sehr schöne Location, mit unendlichen Spielmöglichkeiten geschaffen, ich bin total beeindruckt! Die Räumlichkeiten waren gut geheizt,so das man die Sklaven auch nackt halten konnte und der eine und andere Master auch mal ins schwitzen gekommen ist. Fast unvorstellbar, welche Möglichkeiten sich noch ergeben, wenn er wärmer wird und man auch Outdoor spielen kann. Ein großes Lob und Dankeschön an Don.

  • #12

    Sir Beat (Sonntag, 08 März 2020 19:40)

    Das erste Sklavenlager in der neuen Location von Don war ein riesen Erfolg.
    Der Gut-Hof, ein idealer Platz um in geschützter Atmosphäre die BDSM Fantasien auszuleben.
    Unterkunft, Verpflegung, Spielmöglichkeiten alles vom Feinsten. Es ist ein Bedürfnis, dass wieder SM und Sklavenlager angeboten werden und dafür hat Don mit seinem 'Hof' die Voraussetzungen geschaffen.

  • #11

    Bärchen (Sonntag, 08 März 2020 18:37)

    Wunderbar!
    Wer einfach dem Großstadt-Trouble entkommen möchte, mal die Seele baumeln lassen oder das Besondere sucht, ist hier in frischer Luft und mitten in der Natur, genau richtig! Im wunderschön-rekonstruierten Gut-Hof, beim gestrengen, wissenden, auf Euer Wohl bedachten "Don", mit dem größten Herzen der Welt!!! Traut Euch!
    Ganz liebe Grüße nach Neu-Poserin!
    Bärchen

  • #10

    BdgSlve (Samstag, 07 März 2020 14:20)

    Da ich am Sklavenlagen-Wochenende keine Zeit hatte, durfte ich an einem Wochenende davor alleine zu Don kommen. Es war ein tolles Wochenende. Besonders die Nacht in der Käfig-Zelle.

    Don ist ein hervorragender Gastgeber, ich fühlte mich als Sklave fast ein bisschen zu gut umsorgt! ;-) Und die Location ist fantastisch. Ich freue mich schon auf den Sommer, wenn man dort auch draußen angekettet werden kann! :-))

  • #9

    Martin (Donnerstag, 05 März 2020 09:08)

    Sklavenlager 28.02.-01.03.2020

    Auch ich war beim ersten Sklavenlager dabei. Einige meiner Spielgefährten und Mitstreiter haben bereits das meiste gesagt: Tolle, berauschende Atmosphäre gepaart mit einer guten Organisation auf einem großem, einsam gelegenen Anwesen direkt am Damerower See.

    Sklave Martin

    P.S.:
    Obwohl direkt an der Bundesstraße gelegen hat Don durch einen bis zu 3m hohem Ranger-Sichtschutzzaun einen blickdichten Raum geschaffen. Ich freue mich schon auf die Freiluftsaison und werde in Zukunft DON in Mecklenburgischen Urlaubsregion besuchen.

  • #8

    Rick (Montag, 02 März 2020 23:25)

    Sklavenlager 28.02.-01.03.20

    Endlich bin ich wieder in der Lage zu schreiben.
    Obwohl mir klar war, was mich erwartet, bin ich doch wieder geflasht, wie großartig die letzten Tage waren.
    Angefangen vom super Ambiente innen, welches jedes Sklavenherz höher schlagen lässt, über die super Organisation und Bewirtung bis zum Gut-Hof als Solches, der in wunderschöner Landschaft in Mecklenburg liegt, kann ich nur sagen:

    WOW, was für schöne Leidenstage.

    Lieber Don ich danke Dir, dass Du uns dies ermöglichen konntest und für Deine schlagenden Argumente während der Sessions.

    Danke auch an alle Mitstreiter und Master. Wir und Ihr waren 2 (1) gut(e) Team(s).

    Wann ist der nächste Termin?

    Liebe Grüße vom Slave Rick

  • #7

    Smartist (Montag, 02 März 2020 22:34)

    Es war eine Ehre zum ersten Sklavenlager auf dem Gut-Hof eingeladen zu werden! Aber von nun an würde ich mich auch selber einladen.
    Nette Atmosphäre, nette Leute ... alles stimmte!

  • #6

    Knolli (Montag, 02 März 2020 20:24)

    Ich war beim ersten sklaven
    Lager am letzten Wochenende auf dem Gut-Hof mit dabei.
    Vielen vielen Dank Don.
    Das ich an dem ersten sklaven-Lager in Deinem neuen Anwesen teilnehmen durfte.
    Ich war sehr überrascht was Du in so kurzer Zeit geschaffen hast.
    Es ist ein Ort an dem man sich sofort wohlfühlen kann und sklaven Träume war werden.
    Der Spielbereich ist mit allen eingerichtet was ein sklaven Herz sich wünschen kann.
    Vom Fessellbett, Andreaskreuz, Käfig und vielen Toys die jeder nutzen kann.
    Der Hausherr legt sehr viel Wert auf Sauberkeit und Ordnung in allen Bereichen seines Anwesens.
    Auch die sanitären sind neu und sehr sauber.
    Es ist in allen Bereichen warm.
    Sogar im Käfig.
    Es war für alles gesorgt.
    Auch für das leibliche Wohl.
    Mit leckeren Speisen und Getränken und einen sehr guten Koch.
    Ich kann den Gut-Hof nur weiterempfehlen und verleihe ihn hiermit das Prädikat
    SEHR GUT.
    Ich habe viele Bekannte Freunde und MASTER wieder getroffen und neue kennengelernt.
    Ich freue mich auf viele neue Veranstaltungen dort.

    Vielen Dank Don und ich wünsche Dir weiterhin alles
    GUTE.
    Knolli

  • #5

    Juno (Montag, 02 März 2020 16:34)

    Während des letzten Wochenendes, hatte ich das Vergnügen am ersten Sklavenlager im Gut-Hof teilnehmen zu dürfen. Don schafft hier einen Ort, am dem seine Gäste in Sicherheit sein können wie sie sind und frei ihre Wünsche und Fantasien ausleben können. Das aufregende Event wurde unter seiner Regie zu einem großen Erfolg. Es war toll, so viele nette und liebevolle Menschen kennen zu lernen und diese Erfahrung mit ihnen zu teilen. Auf das nächste Mal freue ich mich schon sehr!
    Lieben Dank Don und weiterhin alles Gute.
    Juno

  • #4

    BOSS Berlin (Sonntag, 01 März 2020 14:19)

    Premiere des sklavenlagers auf dem Gut-Hof im Februar 2020!
    Ich war dabei, habe alte Freunde wiedergetroffen und neue kennengelernt.
    Der DON hat mit dem Objekt Gut-Hof und dem Projekt sklavenlager eine Tradition fortgesetzt und dem Ganzen seinen eigenen, sehr bunten SM-Stempel aufgedrückt.

    Hoffentlich wird es bald mit dem nächsten Event weitergehen, es lohnt sich!

    BOSS

  • #3

    Alessandro Turri (Freitag, 03 Januar 2020 19:44)

    Wow Don!
    It seems a fantastic idea. Really the place I have dreamed... Peace, nature, and bdsm.
    A bit far away from Italy... But who knows...
    Alex

  • #2

    Ulli Richter (Donnerstag, 16 Mai 2019 11:38)

    Eine große Idee mit ganz viel Gewicht, hoher Wertigkeit und Zukunftspotential! Hier wird ein neuer, mutiger Standard fernab vom kommerziellen Einheitsbrei der Fetischindustrie gesetzt! Besten Gruß, Ulli

  • #1

    #9&C (Montag, 28 Januar 2019 22:02)

    Lieber Don, wow was für ein Projekt! Kompliment und Gratulation. Wir wünschen bestes Gelingen und hoffen, dazu beitragen zu dürfen. Viel Glück und dass der Spass bald beginnt.

    Es grüßen
    #9 & C

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.